Los geht’s – auf dem Trockenen

Die Arbeit übergeben, die Wohnung geräumt, alles Notwendige auf dem Boot verstaut und wir dachten, es geht jetzt los. Ja, von Monnickendam nach Enkhuizen und jetzt liegen wir dort an Land. How come?
Wir hatten einen Termin zum Auskranen Anfang April in Monnickendam. Dort sollte das Antifouling (Bewuchs verhindernder Unterwasseranstrich) noch einmal erneuert werden und – noch wichtiger – die Stopfbuchse sollte ausgewechselt werden. Die Stopfbuchse ist eine der vielen Achillesfersen an einem Schiff. Sie dichtet die Welle ab, die vom Motor durch den Schiffsrumpf zur Schraube führt. Eigentlich sind diese Stopfbuchsen extrem zuverlässig, aber unsere ist ein echter Problemfall und muss jetzt zum dritten Mal ausgetauscht werden, weil sie undicht ist und wir daher immer Wasser machen. Das ist kein schönes Gefühl.


In Monnickendam wurde das dann aber nichts. Die Sutje hing im Kran, aber der Kran konnte das Schiff nicht rausheben. Zwar waren wir dort schon einmal ausgekrant, aber der Kran ist über Winter abgelastet worden und damit war die Sutje zu schwer und die Kransteuerung hat blockiert. Also musste ein neuer Termin bei einer anderen Werft mit größerem Kran her. Den hatten wir dann erst Anfang Mai. Jetzt sind wir zwar aus dem Wasser, aber am Schiff ist noch nichts gemacht, denn im Frühjahr ist auf so einer Weft ja immer viel zu tun und jetzt müssen wir bis Ende Mai warten, bis die Arbeiten beginnen.
So liegen wir nun auf dem Trockenen auf dem Werftgelände in Enkhuizen und verbringen die Zeit mit Einsortieren, Basteln und Organisieren. Wenn so ein Schiff an Land liegt, lebt es sich erheblich unbequemer als im Wasser. Alles muss über die Leiter aufs Schiff und das Abwasser kann man nicht so bequem rauspumpen, wie das im Wasser liegend geht. Es ist wie ein immobiles Wohnmobil.

Aber Holland ist schön und vor allem so schon bunt um diese Jahreszeit. Wir hoffen trotzdem, in der ersten Juniwoche loszukommen.

Eine Antwort auf „Los geht’s – auf dem Trockenen“

  1. Hallo Ihr Lieben,

    das geht ja schon mal gut los! Irgendwie passt das in diese Corona-Zeit. Das mit der Leiter ist krass, nicht so sehr bequem. Aber das Bild mit den Tulpen ist toll. Macht das Beste draus und habt dann bald hoffentlich einen guten Start in die weite Meereswelt!

    Liebe Grüße

    Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 1 =